Koeienpraatjes, Kuhgeschichten auf dem Stadt-Landgut

Besuchen Sie die Ställe des Stadt-Landgutes auf dem Gelände von De Kemphaan und hören Sie sich dort an, was der Bauer und seine Gehilfen während der Koeienpraatjes zu berichten haben! Allerlei Wissenswertes wird dort erzählt, zu den Kühen allgemein und speziell zu denen, die auf dem Stadt-Landgut gehalten werden. Alle sind herzlich willkommen, jeweils am letzten Sonntag eines Monats, um 14:00, im Stall! Anschließend können Sie direkt mit dem Bauer selbst sprechen und sogar ein Stück Fleisch aus eigener Produktion des Bauernhofs kaufen, für Ihren nächsten Grillabend.

Apenpraatjes: Affengeschichten bei der Stiftung AAP

Sind Sie neugierig, wie es hier im Affenzentrum so zugeht? Kommen Sie dann am Mittwoch um 14:00 Uhr oder am Samstag und Sonntag um 11:30 und 14:00 Uhr vorbei, wenn die Stiftung AAP ihre so genannten Apenpraatjes bietet. Diese dauern jeweils circa 20 Minuten und werden gratis angeboten. Die Tierpfleger erzählen dann alles zu den diversen Affen und was sich so zugetragen hat innerhalb der Gruppen. Diese „praatjes“ sind garantiert nie langweilig: Die Affen veranstalten immer einen herrlichen Zirkus! Start ist beim Beginn des Stegs, der zu den Affeninseln führt. Reservieren ist nicht nötig. Rechnen Sie lediglich damit, dass die ‚Apenpraatjes‘ im Freien stattfinden und dass die maximale Gruppengröße 20 Personen sein darf. Die praatjes werden dann angeboten, wenn innerhalb der Abteilung genügend Kapazität dafür frei ist – also unter Vorbehalt.

Rundleitungen durch die Stiftung AAP

Wollen Sie mehr wissen über die Stiftung und wie die Affen hier leben? Buchen Sie dann eine Rundleitung durch das Tierzentrum und sehen Sie die frechen Affen mit eigenen Augen ganz aus der Nähe. Rundleitungen werden am Freitag, Samstag und Sonntag gegeben. Zur Anmeldung entweder anrufen +31 (0) 36 523 87 87 oder via www.aap.nl . Die Stiftung AAP rettet Affen aus diversen ungesunden Situationen und gibt ihnen ein warmes Zuhause. Hier gibt es unter anderem Mantelpaviane, grüne Paviane und Berberaffen. Alle tun sie nichts lieber, als den ganzen Tag zu spielen und ihre traurige Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Tiere besuchen im Almere Jungle

Besucht exotische Tiere im Almere Jungle und macht eine Reise durch einen ganz anderen Teil der Welt. Besucher/-innen sind jeden Tag willkommen zwischen 10:00 und 17:00 Uhr, außer am Sonntag: Dann ist der Tierpark erst ab 12:00 geöffnet. Das Tierzentrum bietet einer großen Anzahl Tiere Raum. Es gibt diverse Reptilienarten und große exotische Vögel. Almere Jungle versucht, all den Tieren eine so naturgetreue Lebensumgebung wie möglich zu bieten. Der Jungle ist daher eine sehr gute Art, um die Tiere zu sehen und zu beobachten, wie sie sich in dieser speziellen Umgebung verhalten. Selbst kann man auch etwas beitragen: Für €0,50 kann man einen Beutel Hühner-, Schildkröten- oder Fischfutter kaufen, um die Tiere selbst zu füttern!

Klettern im Fun Forest

Abenteuer pur im Kletterwald Fun Forest Almere! Jung und Alt haben hier ihren jeweils idealen Kletter-Parcours. Dieser weitläufige Kletterwald hat auch die meisten und längsten Spielplatz-Seilbahnen der Niederlande. Auch unterscheiden sich die Klettertouren in ihrem Schwierigkeitsgrad – und der Höhe. Fordern Sie sich ruhig heraus und verlegen Sie Ihre Grenzen jedes Mal etwas weiter! Fun Forest ist das ideale Ausflugsziel für die ganze Familie, für ein Kinderfest oder für eine spannende Schulreise. Lesen Sie weiter, wenn Sie mehr erfahren wollen zu den diversen Möglichkeiten und Parcours-Varianten. Buchen Sie jetzt via die Webseite!